logotype

Hobbys

Als vielbeschäftigte Bezugstherapeutin, deren Gedanken sich einzig und allein um ihre Arbeit und um ihre Patienten drehen... konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, was "Freizeit" eigentlich bedeutet.

Daher habe ich Wikipedia bemüht, um mich (und euch) mal an die guten alten Zeiten zu erinnern, in denen wir noch wußten, was "Hobbys" eigentlich sind und sogar noch welche hatten. Das Wiki-Ergebnis möchte ich euch nicht vorenthalten:

"Ein Hobby (Mehrzahl: Hobbys) ist eine Lieblingsbeschäftigung. Ein Hobby ist somit im Gegensatz zu Arbeit eine Tätigkeit, der man sich nicht aus Notwendigkeit, sondern freiwillig und aus Interesse, Faszination oder sogar Leidenschaft unterzieht. Die Tätigkeit bringt unmittelbar Vergnügen, Spaß oder Lustgewinn mit sich. Somit hat der Begriff Hobby eine deutliche Nähe zum Begriff Spiel. Als Hobby wird allerdings eine Tätigkeit nur genannt, wenn diese Tätigkeit eine im Vergleich zu anderen Freizeitgestaltungen besondere Vorliebe darstellt.

Das Betreiben eines Hobbys hat oft entspannende oder sonstige nützliche therapeutische Nebenwirkungen."

Danke Wikipedia!

Wir halten fest: Bei der Hobby Ausübung ist äußerste Vorsicht geboten! Fragen Sie vor der Durchführung stets ihren Arzt, Apotheker oder behandelnden Psychologen!

 

Hier eine kleine Übersicht über die Dinge, mit denen ich "sinnlos meine Zeit verschwende":

schein-heilig   2017